Samstag, 11. Februar 2012

dinnerspinner 12:12 {TexMex}

Heute will ich zum ersten mal bei Fotoprojekt 12:12 mitmachen. Den Januar hab ich zwar verpasst, macht nichts. Fangen wir eben jetzt erst an. Das Thema in diesem Monat ist dinnerspinner (Lieblingsabendessen). Ich muss sagen ein direktes Liebelingsabendessen hab ich nicht, abends gibt es bei uns meist Schnitte und am Wochenende dann eher mal was warmes.

Gestern war ein besonderer Tag, wir hatten Gäste und da soll es ja auch immer etwas besonderes sein. Allerdings sollte es auch nicht zu aufwendig sein und gut vorzubereiten sein, ich  man will ja nicht die ganze Zeit in der Küche stehen. Ach ja, und ein Thema find ich auch immer ganz schön. 

Das gestrige Thema war TEX MEX - oder einfach gesagt - mexikanisches Essen.
Es gab 3 Gänge - die Rezepte hatte ich zum Teil von dieser Seite, hab sie allerdings etwas abgewandelt.

Als Vorspeise gab es eine Guacamole mit Nachos. Dabei hab ich das Rezept so von der Seite übernommen (allerdings ohne die Radischen).


Als Hauptgang gab es Enchiladas einmal mit Gehacktem und Paprika und einmal mit Hühnerbrust und Mais.


Die Tortillas dazu hab ich selbst gemacht aus 165g Weizemehl, 110g Maismehl und ca. 220 ml Wasser.
Das Mehl sieben, den Teig kneten und eine Stunde ruhen lassen. 8 kleine Kugeln formen, dünn ausrollen und in einer Pfanne von beiden Seiten jeweils ausbacken bis der Teig Blasen wirft und ein wenig anbrennt.

Für die Soße hab ich 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen gehackt und angebraten, 1 EL Mehl darüber stäuben und 1 Dose geschälte Tomaten (800g) dazugegeben. Das ganze mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chilli würzen  und ein wenig einkochen lassen. Als Kräuter dann noch frischer Koriander und etwas getrockneter Thymian dazu. Dann noch 500g Hackfleisch und 1 Paprikaschote anbraten lassen. So und jetzt noch alles zusammen fügen. Als erstes etwas Soße in die gefettete Auflaufform. Dann einen Teil der Soße mit dem Gehackten verrühren und nun portionsweise die Torillas befüllen, rollen und in die Auflaufform schichten. Zum Schluss noch den Rest Soße drüber und mit 100g Käse bestreuen.

Die Mengenangaben sind für jweils 4 Personen (8 Enchiladas). Das wir 8 waren hab ich doppelt soviel Tortillas und Soße gemacht und als zweites noch kleingeschnittene Hähnchenbrust angebraten und Mais dazugegeben. Ansonsten das ganze wie oben beschrieben.

Das Ganze dann bei 200 Grad für ca. 25 Minuten in den Ofen.
Und zum Schluss dar etwas Süßes zum Nachtisch nicht fehlen - ein Flan.


Dazu erst einmal 100g Zucker karamelisieren lassen und in 8 kleine Förmchen gießen, so dass der Boden bedeckt ist. Danach 2 Packungen Kaffeesahne (10%) mt 4 Eiern und 100g Zucker verrühren und auf die Förmchen aufteilen. Das ganze dann in ein Wasserbad stellen und für 35 Minuten bei 165 Grad in den Ofen. Danach ist das ganze gestockt und muss nur noch abkühlen. Ich hab die Förmchen vor dem Servieren dann nochmal kurz in heißes Wasser gestellt und gestürzt. (8 Portionen)

Vielleicht hab ich euch mit diesem Essen ja eine Anregung für eure nächste Party gegeben, wenn ja, dann viel Spaß beim nach kochen und Guten Appetit.

Ein schönes Wochenende wünscht euch

Anja









Kommentare:

Nadine hat gesagt…

Da kriege ich ja direkt schon wieder Hunger, obwohl ich gerade noch gegessen habe ;-)

Da waren die Gäste doch sicherlich begeistert!

LG
Nadine

colette hat gesagt…

wow, sieht das lecker aus.

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen *mjam*

Danke für das Rezept, werden wir sicher mal probieren.

LG
colette

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch.
Leider kann ich aufgrund von vermehrten Spam keine anonymen Kommentare mehr zulassen.
Liebe Grüße
Anja