Samstag, 15. November 2014

myBoshi oder das Häkelfieber ist ausgebrochen


Foto: Mario Köhler

Letzten Montag waren Thomas und Felix von myBoshi bei uns an der Uni zu Besuch und haben im Rahmen der Aktion "Eine Mütze geht um die Welt", einen Häkelworkshop veranstaltet. Nicht, dass ich noch häkeln lernen müsste, aber die beiden persönlich zu treffen, konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Übrigens hat meine liebe Bloggerfreundin Conny den Workshop organisiert. Bei ihr im Blog gibt es auch einen Beitrag zum prominenten Besuch.


Kurz ein paar Worte zu der Aktion. Zum 250jährigen Jubiläum der  TU Bergakademie Freiberg gibt es eine Aktion, dass Absolventen, Studenten und Mitarbeiter 250 Boshis häkeln und diese werden dann  um die Welt geschickt. In einer Fotocollage wird später gezeigt, wo die Bergakademütze überall war.

Natürlich habe ich auch schon 2 Mützen gehäkelt, die hoffentlich ein Stück von der großen weiten Welt sehen werden. In diese Aktion ist myBoshi mit eingebunden und wär hätte es gedacht,  Thomas ist sogar Absolvent der Bergakademie. Die beiden sind wirklich richtig nett und ich konnte mich mit ihnen über das Häkeln austauschen.

Der Häkelworkshop hatte dann noch die ganze Woche seine Nachwirkungen, denn ich konnte die ganze Woche die Häkelnadel nicht aus der Hand legen. Ich habe tatsächlich 4 Mützen und einen Loop gehäkelt. Eine Mütze davon ist eine Begakademütze, in den typischen Farben der Bergakademie. Es wird dann noch ein entsprechenden Label angenäht und so kann sie auf Reisen gehen.



Im Kurs war ich auf die neue Multicolor Wolle von myBoshi aufmerksam geworden und musste natürlich noch am gleichen Tag im örtlichen Handarbeitsladen zuschlagen. Daraus ist eine Beanie (Farbe: papagei) für mich entstanden. Aus einigen vorhanden Reststücken habe ich noch einen Loop gehäkelt, wie gesagt ich konnte einfach nicht aufhören. Die Anleitung ist auch aus dem Buch "Mützen und mehr".
.
Die beiden Fotos hat übrigens meine Kleine gemacht und sie sind unbearbeitet,
da hat jemand Talent 


Das Großkind hat sich eine Boshi in der Farbe Eisvogel gewünscht.


Und zu guter letzt ist aus ein paar Resten noch eine Mütze für den
Weihnachtsbasar im Hort entstanden.


Jetzt sollte ich wohl wieder mal an die Nähmaschine, weil gehäkelte Mützen haben
wir weiß Gott genug. Oder sollte ich mich an eine Häkeldecke wagen.


Kommentare:

Nicole Tw. hat gesagt…

Hallo,
Die Mützen sind toll geworden. Jaja das ist echt wie ein Virus, hier sind in letzter Zeit auch 4mützen und ein Loop entstanden.

Liebe Grüße

Fusselline hat gesagt…

Was für ein tolles Erlebnis! Hier ist aktuell auch das Boshi Fieber ausgebrochen. Aber mal ehrlich mit der Nähmaschine auf dem Sofa ist es auch nur halb so bequem wie mit der Häkelnadel und Wolle. Die Häkeldecke habe ich auch schon im Visier, aber ein bisschen muss ich noch an den Mützen üben. Liebe Grüße, Nadine

Frau Atze hat gesagt…

Habe die Bilder ja bereits bei instagram bestaunt. Sogar in der Sächs. Zeitung war ein Artikel über den Workshop in FG! Und du warst echt fleißig! An dem Loop muss ich mich unbedingt auch versuchen, das Buch hab ich nämlich auch. Deine Farbwahl ist sehr erfrischend im Novembergrau!! Liebe Grüße!

Kerstin hat gesagt…

Feine Fotos und Mützen. Häkelnde Männer sind schon irgendwie witzig. Letzten Urlaub im Stoff-Woll-Laden kam auch ein Mann rein und fachsimpelte dann mit dem Ladeninhaber über Wolle... das wirkte irgenwie seltsam, obwohl es das doch nicht sein sollte.
LG
Kerstin

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für euren Besuch. Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von euch.
Leider kann ich aufgrund von vermehrten Spam keine anonymen Kommentare mehr zulassen.
Liebe Grüße
Anja