Montag, 28. April 2014

...und noch ein Leseknochen



So ein Leseknochen oder Nackenkissen ist ein wirklich tolles LastMinuteGeschenk. Es ist super schnell genäht nach dieser Anleitung.

Und so habe ich vor einiger Zeit wieder mal ein solchen Kissen, dieses Mal aus einem Stoff vom Möbelschweden, genäht und verschenkt.

Ich wünsch euch einen guten Start in die kurze Woche.

Herzlichst eure

Anja

Donnerstag, 24. April 2014

RUMS ::: Sweatjacke

Vor kurzem gab es ja als kleines Geschenk für die verspätete Lieferung der ottobre kids ein kostenloses Schnittmuster  - ein Sweatjacke. Das Schnittmuster kam mir wie gerufen, denn ich wollte mir eh ein solche Jacke nähen. Heraus gekommen ist eine Kombination aus lila und petrol mit einer mit  blau gestreiften Jersey gefütterten Kapuze.

 

Mittwoch, 23. April 2014

...ein paar Eindrücke aus dem SPREEWALD


Über die Ostertage haben wir mit Freunden einen kleinen Kurzurlaub im Spreewald verbracht. Wir hatten ein paar schöne entspannte Tage ... haben eine Kanfahrt in das Spreewalddorf Lehde gemacht ... waren im Barfußpark in Burg ... haben saure Gurken gegessen und sogar eine kleine Paddeltour haben wir geschafft. 

Ich möchte euch einige schöne Schnappschüsse hier lassen. Die Landschaft ist wirklich eindrucksvoll, gerade im Frühling wirklich sehenswert. Die Kinder (und natürlich auch wir Großen) hatte viel Spaß und haben die Zeit genossen.

Dienstag, 22. April 2014

KERAMIKstövchen



Von Zeit zu Zeit besuche ich ja einen Keramikkurs. Das ein oder andere habe ich euch schon hier im Blog gezeigt. Vor ein paar Wochen war es wieder so weit. Dieses Mal habe ich mir ein Stöven aus Ton geformt. Leider ist die Glasur nicht ganz so geworden wie sie sollte. Wie man sieht, ist sie etwas dünn geraten und ungleichmäßig verlaufen. Ansonsten gefällt es mir aber ganz gut, auch wenn die Oberfläche nicht ganz gerade geworden ist und die Kanne etwas wackelt. Dafür ist es selbst gemacht.

Donnerstag, 17. April 2014

RUMS mit Martha

Heute gibt es endlich mal wieder etwas zum Anziehen für mich. Schon als ich mir im Herbst eine lange Martha aus Sweat genäht hatte, war mir klar, dass ich die Shirt-Version auch ausprobieren muss. Gerade die Abnäher haben mir sehr gefallen und waren auch gut gelungen. Ich hatte damals nachgemessen und die Größe 36 hatte super gepasst. Das war leider bei der Variante aus Jersey nicht gleich der Fall. Der Jersey ist ja dehnbarer und dünner. Daher musste ich dann doch nochmal etwas weg nehmen, sowohl an der Teilung als auch seitlich. Und da die Streifen leider keinen Fehler verzeihen (selbst wenn man nur 2-3 mm schief geschnitten hat), habe ich bei der Teilung einen schwarzen Jerseystreifen angesetzt. So ganz hundertprozentig gefällt mir allerdings die Teilung/Raffung noch nicht. Das fällt von vorn nicht auf, aber weiter unten....



Dienstag, 15. April 2014

Sammeltassen UPCYCLING

Schon vor einiger Zeit hatte ich auf anderen Blogs tolle selbstgemachte Etageren gesehen. Dafür gibt es bei Alles für Selbermacher tolle DIY-Sets und passende Bohrer. Nun habe ich mir endlich mal zwei davon bestellt, fehlte nur noch das passende Geschirr. Bei meinen Eltern bin ich fündig geworden ... Sammeltassen. Braucht ja sonst eh kein Mensch und so werden sie toll in Szene gesetzt.

Das Bohren der Löcher, mit einem passenden Porzellanbohrer, ging sehr gut. Da ich das mit einem Akkuschrauber gemacht habe, hat es allerdings ewig gedauert. Dafür ist aber nichts kaputt gegangen.


Sonntag, 13. April 2014

12von12 im April 2014

Mit ein wenig Verspätung, da ich nicht so recht von der Nähmaschine weggekommen bin, möchte ich euch meine zwölf Bilder vom zwölften des Monats zeigen.  Wie immer konntet ihr meine Bilder schon auf Instagram sehen, wenn auch heute mit einigen Schwierigkeiten, da der Dienst vorübergehend nicht erreichbar war.

Los ging es mit einem schnellen gesunden Frühstück, einem Amaranth Pop mit Bananen und Apfelmark. Denn ich musste mich beeilen um pünktlichen auf den Kinderflohmarkt zu kommen. Zusammen mit einer Freundin  hatte ich dort einen kleinen Stand und habe ein Kindersachen verkauft. Mit ein paar weniger Kartons ging es dann am Nachmittag wieder heim, wo ich auf meinem kleinen Balkon bei einem Latte erstmal die neue ottobre durchstöbert hab.


Donnerstag, 3. April 2014

RUMS ::: Gürteltasche

Seit einiger Zeit geh ich nun laufen .. ja ich jogge, das hätte ich bis vor ein paar Wochen nicht gedacht, dass ich das mal freiwillig tue. Und ich muss sagen bei regelmäßigem Training (am Anfang auf dem Laufband, mit Wechsel zwischen walken und laufen) sieht man doch ziemlich schnell den Erfolg. Gerade jetzt, wo es immer wärmer wird, macht der Sport an der frischen Luft einfach mehr Spaß als im Fitnessstudio.

Damit ich den Erfolg bei Laufen sehe, läuft die TrainingsApp immer mit und das heißt, dass Telefon muss irgendwo untergebracht werden (und natürlich auch für die Musik in den Ohren). Leider ist  in der Kleidung nichts dafür vorgesehen (Jacke braucht man ja nun nicht mehr) und nur so in den Hosenbund stecken ist irgendwie unbequem. Also hab ich mir überlegt, dass ich mir eine passende Tasche - eine Gürteltasche nähen könnte. Sie sollte so groß sein, das das Handy reinpasst und schön eng am Körper anliegen, damit man sie beim Laufen nicht merkt.