Donnerstag, 31. Juli 2014

RUMS ::: Strandtasche


Zurück aus dem Ostseeurlaub möchte ich euch heute meine neue Badetasche zeigen, die ich mir vorher noch dafür genäht  hatte -  natürlich, wie kann es anders sein, auch im ANKERlook. Das Außenmaterial ist ein ganz leichter Jeansstoff. Den Schnitt zu der Tasche habe ich mir selbst erstellt, wobei ich bei der Größe von meiner alten Badetasche aus gegangen bin. Mehr war aber zu dem Zeitpunkt noch nicht klar, alles weitere kommt dann bei mir beim nähen. So zum Beispiel auch die Paspeln. Nachdem ich die aufgesetzte Tasche so eingefasst  und den roten Anker darauf gebügelt hatte, musste das rot nochmal aufgenommen werden. So hab ich mir noch weitere Paspel selbst gemacht - einfach aus einem Stoffstreifen und Kordel.

Donnerstag, 17. Juli 2014

RUMS ::: Sonne, Strand und Meer ... noch mehr ANKERliebe

 

Der Ostseeurlaub steht kurz vor der Tür und so gibt es beim heutigen RUMS für mich gleich noch ein weiteres passendes maritimes Outfit. Dazu gehört eine Mayla mit angesetztem Rockteil (leicht gekürzt) aus einem tollen blau-weiß gestreiften Jersey von lillestoff und eine knielange Leggings (wieder nach diesemkostenlosen Schnittmuster) aus dunkelblauem Anker-Jersey. Dieser wiederholt sich in einer Ankerapplikation auf dem Kleid. Die Kombi war ganz fix genäht und macht so richtig Laune auf den Strand.

Mittwoch, 16. Juli 2014

ANKERliebe


Die maritimen Motive liegen derzeit ja voll im Trend. Auch mich hat die Ankerliebe momentan voll im Griff und so habe ich das ein oder andere Kaufshirt mit einem geplotteten Anker versehen.

Montag, 14. Juli 2014

Sandmann, lieber Sandmann...


Wie ihr in der letzten Zeit bemerkt habt, vernähe ich seit ich den Plotter besitze, endlich ein paar alte Schrankhüter. Bei meinem Stoffpaket, das ich zu Beginn meiner Nähzeit erstanden hatte, waren eine Menge, um es milde auszudrücken, doofer Stoffe dabei. So auch ein rosa Interlock, schöne Qualität, aber eben schweinchenrosa. Daraus hatte ich irgendwann schon mal Unterwäsche für den Zwerg genäht, aber der Rest schlummerte immer noch in meinem Schrank herum. Aber für ein Nachthemd fand ich ihn dann gut genug und mit einem niedlichen Bügelmotiv kann man ihn ja auch aufwerten.

Der Schnitt ist eine verlängerte Amelie von Farbenmix. Die Bündchen sind auch von mittlerer Qualität (auch Stoffpaket - kann ich wirklich nicht empfehlen), aber dafür reichen Sie. Dazu dann noch einen niedliches Sandmannmotiv im gleichen Farbton und das ganze passt perfekt. Und im Bett stört mich dann auch das rosa nicht. Die Kleine hat sich gefreut - also was will ich mehr.

Ich wünsch euch einen schönen Start in die neue Woche.

Liebe Grüße

Anja

Sonntag, 13. Juli 2014

12 von 12 (Juli 2014)

Das letzte Mal habe ich ausgesetzt (an einem normalen Arbeitstag ist es kaum möglich 12 einigermaßen sinnvolle Bilder zu schießen), aber heute ist ja Samstag und ich bin wieder mit dabei. Auch wenn ein paar Minütchen verspätet, gibt es hier meine 12 Bilder vom zwölften.

 (1) genähtes Outfit vom gestrigen Abend gezeigt (2) Vormittagsbeschäftigung: das kleine Kind übt schreiben (3) und auch die Vorschulhefte vom großen Bruder erfüllen endlich ihren Zweck

Freitag, 11. Juli 2014

Gut beHÜTet durch den Sommer


Ein Sommerhut ist hier in der letzten Zeit auch noch für die Kleine entstanden. Genäht nach dem Freebook Mixed it! von Schnabelina, mit normaler Krempe.

Donnerstag, 10. Juli 2014

RUMS ::: Sommerstreifen


Vor kurzem habe ich bei Kluntjebunt gesehen, dass man aus dem Toni Schnitt vom Milchmonster ganz einfach in ein ärmelloses Kleid abändern kann, indem man nur die Ärmel weglässt und in Vorder- und Hinterteil ein Band einzieht. Das musste ich natürlich gleich mal ausprobieren. Ein leichter gesteifter Jersey vom Stoffmarkt war dafür ideal und das Kleid ganz fix genäht.

Montag, 7. Juli 2014

kurze SweatHose im maritimen Stil


Das große Kind zieht ja in Sachen nähen leider immer ein bissl den kürzeren. Dafür hat er wenigstens eine leichte Sommerhose aus Stoffresten bekommen. Ich habe eine passenden Schnitt aus einer älteren ottobre als Vorlage genommen, dann aber gezteil, da von dem petrolfarbenen Sommersweat nur noch ein kleiner Rest übrig war. Das ganze dann mit SternenJersey in doppelter Lage kombiniert ein paar geplottete maritime Motive drauf ... fertig.

Donnerstag, 3. Juli 2014

Möge die Macht mit dir sein


Für Jungs wird es ja ab einem bestimmten Alter schwer geeignete Stoffe zu finden, die cool und nicht kindlich kitschig sind. Da macht sich natürlich ein cooles Bügelmotiv auf einem Basic-Shirt super und es ergeben sich ungeahnte Gestaltungsmöglichkeiten. Endlich lässt sich da auch mal wieder ein schon ewig eingelagerter Uni-Jersey aus einem Soffpaket  verarbeiten (so ein ich-weiß-nicht-was-ich-bekomme-Stoffpaket bestell ich nie wieder, seit 3 Jahren lagern bei mir langweilige zu nichts passende Unistoffe).

Dienstag, 1. Juli 2014

DIY ::: schwedisches Puppenhaus



Beim zweiten Kind tue ich mich bei den Ideen für Geschenke ziemlich schwer. Da man vieles  ja noch von Kind Nummer 1 hat, fallen schon so Sachen wie Laufrad, Fahrrad und ähnliches weg und große Wünsche hat das kleine Kind auch nicht. Als ich dann vor einiger Zeit beim Stern diese tolle Anleitung für ein Puppenhaus aus einem Kallax-Regal sah, war klar, so eins muss ich auch bauen. Und auch amberlight hat vor kurzem in ihrem Blog ihr tolles Puppenhaus aus dem Regal gezeigt, einfach toll. Da Hacken von Ikea Möbeln finde ich ja eh total cool. So gab es ja vor zwei Jahren zum Geburtstag schon eine Kinderküche aus einem Lack-Tisch.